Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0138565/cm158/libraries/cms/application/cms.php on line 464

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0138565/cm158/libraries/joomla/updater/updater.php on line 275

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0138565/cm158/libraries/joomla/updater/updater.php on line 275

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0138565/cm158/libraries/joomla/updater/updater.php on line 300
Gut für alle - ... | KATZENTISCH

... | KATZENTISCH

Gut für alle | KATZENTISCH
Feministische Perspektiven

jeden 4. Mittwoch im Monat im Lokal Harmonie von
19.00 h bis endlich Klarheit herrscht (oder wir uns vertagen)

Ob Frau, Mann oder Queer: Wir laden Euch herzlich ein!

Zu Austausch, Diskussion, Reflexion, kritischer Theorie und
Frauenbewegung am Katzentisch.

Katzentisch CundS

Your browser does not support the video tag.

 

neuste Bücher am KATZENTISCH zum ausleihen:

>> Geschichte des Feminismus // Schrupp, >> Intersexualität // Voss, >> Antisexismus_reloaded // re.ACTion, >> Im Dickicht der Intersektionalität // Schrader und Langsdorff, >> Manifest der Gesellschaft zur Vernichtung der Männer // Solanas, >> Anarchismus & Feminismus // FAU


Lokal Harmonie, Harmoniestr. 41, 47119 Duisburg

Fragen? >> Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


KATZENTISCH #im Park

IMG 4343 kl

 

Sonntag, 21.08.2016, 14.00 - 18.00 Uhr, Kaiser-Wilhelm-Park, Essen-Altenessen

Das Wünschelrutengehen & feministische Lesearbeit
aka. physikalische Wirkungszusammenhänge von Kapital, Macht und Kinderwagen
(= dialektische Zauberei oder auch Performance & reales Selbstlesen)

Die feministische Formwandlerin (Sarah Berndt), die im Auftrag der Selbstermächtigung im Kaiser-Wilhelm-Park ungeahnte Erkenntnisquellen wittert und Menschen zum Geld (10€ / Std)) führt. Und zum Buch. Auf dass sie reich werden.

Die Auszahlung erfolgt in bar: Achten Sie auf den Kinderwagen!

Mit von der Bücherei ist Stefan Schroer, Dramaturg und Soziokulturerfinder aus Duisburg.

Bis Sonntag!

 

 


KATZENTISCH #8b EXPORT (nach Oberhausen)

Info- und Diskussionsverantstaltung zum Thema: Frauen, Flucht und Migration

Geflüchtete/immigrierte Frauen – Zu spezifischen Aspekten der Migration von Frauen
Mittwoch, 24.02.16, 19 Uhr, kitev-Leerstand (im Hbf Oberhausen, rechts neben Haupteingang, Ecke zu Mc Donald's)

Die Themen Flucht, Asyl und Migration sind in aller Munde, aber oft nicht aus einer feministischen Perspektive oder in einem größeren globalen Zusammenhang. Deshalb laden wir ein:

Im Rahmen des Seminars der Freien Universität Oberhausen: "Geflüchtet & hier" werden Behshid Najafi von Agisra e.V. Köln und Anna Vielhaber von Frauen helfen Frauen Oberhausen e.V. referieren.

Agisra e.V. versteht sich als autonome, feministische Informations- und Beratungsstelle von und für Migrantinnen, Flüchtlingsfrauen, Schwarze Frauen und all diejenigen, die von Rassismus betroffen sind. Behshid Najafi wird uns einen Einblick in die vielfältigen Tätigkeiten des Vereins geben. Anna Vielhaber wird über Empowerment = Stärkung von Eigenmacht, Autonomie und Selbstbestimmung als ressourcenorientierten Arbeitsansatz, der die eigene Handlungsfähigkeit stärkt, sprechen und über ihre praktische Arbeit vor Ort in Oberhausen.

Die Inputs werden sowohl globale Fluchtursachen und die Lage der Frauen in den Herkunftsländern als auch die konkreten Situationen vor Ort hier in unserer Region beleuchten. Der Austausch und die anschließende Diskussion richtet sich an alle Interessierten, an Menschen, die in diesem Bereich tätig sind, Ehrenamtler*innen und Einsteiger*innen.

Spezielle Problematiken und Bedarfe von Frauen sollen in einen Zusammenhang gebracht werden:
Welchen Problemen müssen sich Frauen in Krisengebieten stellen? Welche Auswirkungen hat sexualisierte Gewalt als eine spezifische Menschenrechtsverletzung gegen Frauen, auf der Flucht und hier in Deutschland? Was können wir bei der Umsetzung von Angeboten für geflüchtete Frauen noch beachten?
Welche Erfahrungen hast du bereits gemacht und kannst diese einbringen?

Vorkenntnisse oder Themeninvolviertheit sind nicht nötig.

Nachkommen ist kein Problem. Der offizielle Teil ist von 19-21 Uhr.
Im Anschluss wird noch Raum für Vernetzung und anschließende
Diskussionen geschaffen.
Getränke und Snacks wird es auch vor Ort geben.
Wir freuen uns auf einen guten Austausch!

 


KATZENTISCH #8a

Sonntag, 14. Februar 2016, 18.00 h, Lokal Harmonie

Szenische Lesung zu Alexandra Kollontai

„Wem nützt der Krieg?" – Alexandra Kollontais Kampf für den Internationalismus

Sie war Revolutionärin, Kommunistin, Feministin und die erste Frau, die nicht nur Ministerin, sondern auch in den Diplomatischen Dienst berufen wurde: Alexandra Kollontai. Die „Walküre der Revolution" kämpfte unermüdlich für eine kommunistische Gesellschaft. Diese konnte sie sich nicht ohne die Befreiung der Frauen vorstellen. Kollontai fordert sowohl die ökonomische Unabhängigkeit für Frauen als auch ihre sexuelle Emanzipation. Aber nicht nur ihr Engagement gegen Unterdrückung und Ausbeutung und ihr Einsatz für die Befreiung der Arbeiterklasse und der Frauen verdeutlicht ihre Aktualität, sondern auch ihr Kampf gegen den Krieg. Kollontai befand sich in Deutschland, als der Erste Weltkrieg ausbrach. Sie reiste durch Europa und die USA, um gegen den Krieg zu mobilisieren. Ein Blick in ihr vielseitiges Leben zeigt eine Frau, die „keine Angst vor dem Leben" hatte.

Vorgestellt von Katharina Volk
Gesang: Anna Conrads
Es lesen Katharina Schwabedissen und Katharina Volk

Kollontai Lesung

und vorher:

14.00 h, HBF Duisburg / Portsmouthplatz

One Billion Rising 2016:
Wir tanzen weiter... Für Gleichheit und Gerechtigkeit!
STEHE AUF, MACH MIT!

 


KATZENTISCH #7

Mittwoch, 27. Januar 2016, 19:00 h

THEMA: Wieso? Weshalb? Warum? und Wie geht es weiter?

...

 

so auf alle Fälle:

Sonntag, 14. Februar 2016

14.00 h, HBF Duisburg / Portsmouthplatz

One Billion Rising 2016:
Wir tanzen weiter... Für Gleichheit und Gerechtigkeit!
STEHE AUF, MACH MIT!

18.00 h, Lokal Harmonie

Szenische Lesung zu Alexandra Kollontai

„Wem nützt der Krieg?" – Alexandra Kollontais Kampf für den Internationalismus

Sie war Revolutionärin, Kommunistin, Feministin und die erste Frau, die nicht nur Ministerin, sondern auch in den Diplomatischen Dienst berufen wurde: Alexandra Kollontai. Die „Walküre der Revolution" kämpfte unermüdlich für eine kommunistische Gesellschaft. Diese konnte sie sich nicht ohne die Befreiung der Frauen vorstellen. Kollontai fordert sowohl die ökonomische Unabhängigkeit für Frauen als auch ihre sexuelle Emanzipation. Aber nicht nur ihr Engagement gegen Unterdrückung und Ausbeutung und ihr Einsatz für die Befreiung der Arbeiterklasse und der Frauen verdeutlicht ihre Aktualität, sondern auch ihr Kampf gegen den Krieg. Kollontai befand sich in Deutschland, als der Erste Weltkrieg ausbrach. Sie reiste durch Europa und die USA, um gegen den Krieg zu mobilisieren. Ein Blick in ihr vielseitiges Leben zeigt eine Frau, die „keine Angst vor dem Leben" hatte.

Vorgestellt von Katharina Volk
Gesang: Anna Conrads
Es lesen Katharina Schwabedissen und Katharina Volk

alles weiter dann am KATZENTISCH.

 


KATZENTISCH #6

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 19:00 h

Der gemeinsame Jahresabschluss: Jede bring etwas (Thema, Anstoß, Bericht, Wort, Witz) mit und keine weiß was sie bekommt.

Herzlich Willkommen beim feministischen wichteln!

KT W2 

 


 

KATZENTISCH #5

Mittwoch, 25. November 2015, 19:00 h

THEMA: Arbeit [und/neben/für/zur] Utopie

Lasst uns nicht müde werden zu denken und gemeinsam einige wache Stunden nutzen.

 

Redaktion outside the box sprechen über: "Wir und die Arbeit"

 

Vorher aber gerne noch etwas anderes: Luise F. Pusch zu dem Thema: Humor und Feminismus

 


 

KATZENTISCH #4

Mittwoch, 28. Oktober 2015, 19:00 h

THEMA: Widerstand

Wir selbst im Widerstand? Wenn ja - wo und wann und wofür oder wogegen. Dazu wollen wir Geschichten und Geschichte (z.B. 3-6 Tomaten) vom Widerstand [auch auf eine ganz persönliche Weise] beleuchten, indem wir uns davon erzählen und dann darüber diskutieren.

KT 4 Tomate

 

KT4kl

 

Link zur 7. feministischen Herbstakademie (9.-11.10.15 //Bielefeld)

 

Link zu: Impulsvortrag von Sabine Hark (Dare the im_possible//Berlin)

 

 Vortrag Antje Schrupp: Feminismus und Gleichstellungsarbeit

 


KATZENTISCH #EXKURSION

zum Videokunstzentrum Nordsternturm Gelsenkirchen

Sonntag, 27. September 2015, 14:00 h (Eingang: Videokunstzentrum)

Nach dem Besuch von Rosh Zeeba, am 23.09.15 [KATZENTISCH #3], gibt es für alle Interessierten die Möglichkeit sich der KATZENTISCH Exkursion zum Videokunstzentrum anzuschließen. Aktuelle Ausstellung: FEMINISMEN

Um 15.00 Uhr findet eine Führung durch die Ausstellung statt ( ca. 1 Std.) Da die TeilnehmerInnenzahl auf 20 Personen begrenzt ist, bitte ich all jene die unbedingt daran teilnehmen wollen, um eine kurze Rückmeldung. ( s.berndt(at)lokal-harmonie.de)

KTExkursion 2

KTExkursion 

FILMTIPP: Women art revolution

Archiv Künstlerinnen

 


KATZENTISCH #3

Mittwoch, 23. September 2015, 19:00

Mittwoch, 23. September 2015, 19:00 h

zu Gast: Rosh Zeeba
Thema: feministische Kunst

"Die ontologische Körpererfahrung der Frau ist gleichzeitige Erfahrung des Eigenen und des
Fremden. Für sie gilt Kafkas Wort: Das einzige Reale ist der Schmerz. (...) "

[Valie Export:"Das Reale und sein Double: DER KÖRPER"/ 1992/ Benteli Verlag, Bern]

Feministische Kunst ist nicht bloss Kunst, die von Frauen gemacht wird,sondern der Versuch die politische Dimension des Weiblichen zu beleuchten.

Feministische Kunstwerke werden betrachtet, Rosh Zeeba zeigt eigene Arbeiten.

IMG 4399 kl

 

Lesestoff : Ein Kurz-Interview mit Martin Büsser über das Verhältnis von Weiblichkeit, Feminismus und künstlerische Avantgarden

 


 

KATZENTISCH #2

Mittwoch, 26. August 2015, 19.00 h

Um der Geschichte der Feminismen näher zu kommen:

KATZENTISCH Quiz

Video: Feministische Rechtswissenschaft

Aktuelle Debatte: "Hart aber fair": WDR löscht Sendung aus Mediathek

TV-Beiträge können auch so aussehen: Die Anstalt // Feminismus

 


 

KATZENTISCH #1

Pressebericht in RP

HAUSAUFGABE 1: [work in progress]

Sendung >> Hart aber Fair: Nieder mit den Ampelmännchen - Deutschland im Gleichheitswahn?

 

1KATZENTISCH klein

 


 

2015 gut fuer alle Kreativ Quartiere Ruhr Katzentisch

 



Mittwoch, 22. Juli 2015, 19:00 Uhr
Mittwoch, 26. August 2015, 19:00 Uhr
Mittwoch, 23. September 2015, 19:00 Uhr
Mittwoch, 28. Oktober 2015, 19:00 Uhr
Mittwoch, 25. November 2015, 19:00 Uhr
Mittwoch, 23. Dezember 2015, 19:00 Uhr

Logo Ministerium invers

© 2015, mediaDEVICE